Arbeitskreise Gesellschaftliche Arbeitsteilung in der multiplen Krise Aktuelles

Aktuelles

Workshop
„Krise der Steuerungsfähigkeit der Gesellschaft“
Am 23. und 24. November 2023 in Köln

Thema des Workshops ist eine vermeintliche „Krise der Steuerungsfähigkeit der Gesellschaft“.

Wer von einer solchen Krise spricht (und zwar: nicht als Beobachter solchen Sprechens), der gibt zunächst die Enttäuschung von Steuerbarkeitserwartungen zu erkennen, denen ein wie immer gearteter Eindruck von »Steuerungsfähigkeit der Gesellschaft« zugrunde liegt.

Moderne Gesellschaften zeichnen sich dadurch aus, dass sie intern in verschiedenen Dimensionen und nach verschiedenen Logiken komplex differenziert sind und dass diese Differenziertheit nicht von einem einzelnen Differenzierungsmuster regiert und stabilisiert wird. Der beschreibende Zugriff aufs Ganze, Handeln ›aus einem Guss‹, Versuche einer gesamthaften ›Steuerung‹ scheinen schon aus logischen Gründen streng genommen unmöglich und scheitern an der Komplexität und Kontingenz dieser Gesellschaft.

Für den Arbeitskreis ist die Frage leitend, wie sich die Arrangements gesellschaftlicher Arbeitsteilung einerseits ändern und wie sie sich andererseits auch in bestimmten Richtungen ändern sollten angesichts der gesellschaftlichen Erfahrung vielfältiger Krisen.

 

Newsletter Anmeldung

    Ich bin mit der Speicherung meiner Daten gemäß unseren Datenschutzhinweisen einverstanden.

    Newsletter Abmeldung