Die „Ernst Fraenkel Distinguished Lecture Series“ will Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie eine interessierte Öffentlichkeit ansprechen. Sie findet am John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien, Freie Universität Berlin, mit zwei bis vier Vorträgen je Semester statt.

Für diese Vorlesungsreihe werden regelmäßig amerikanische Sozial- und Geschichtswissenschaftler zu Vorträgen eingeladen, um auf diese Weise in konstantem Dialog mit amerikanischen Entwicklungen der Fachdisziplinen zu bleiben. Die Palette der Themen ist breit gefächert: Neben den Schwerpunkten Politik-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften finden sich auch Beiträge aus Kultur-, Literatur- und Geschichtswissenschaften.

Eine vollständige Aufstellung der seit 1987 gehaltenen Vorträge und der seit 2009 gefilmten Vorträge ist auf der Webseite

http://www.jfki.fu-berlin.de/research/fraenkel/index.html

zu finden.


Der Politikwissenschaftler
Ernst Fraenkel (1898-1975)
in den 1960er Jahren -
Initiator und Gründungsdirektor
des John F. Kennedy-Instituts für
Nordamerikastudien der
Freien Universität Berlin.

Foto: Pollaczeck/Universitätsarchiv
der FU Berlin, Fotosammlung