Mittwoch, 10. Juni, Amélie Thyssen Auditorium

14.00 Uhr
Imbiss

15.00 Uhr
Dr. Frank Suder: Begrüßung

15.15 Uhr
Prof. Dr. Andreas Kablitz (Köln): Einführung

15.30 Uhr
Prof. Dr. em. Wolfram Hogrebe (Bonn): Der gekreuzigte Logos

16.30 Uhr
Kaffeepause

17.00 Uhr
Prof. Dr. i.R. Joachim Paech (Konstanz/Berlin): Die Nachtwache analog (Godard) und digital (Greenaway)

18.00 Uhr
Pause

19.00 Uhr
Prof. Dr. Horst Bredekamp (Berlin): Bildwelten aus dem Geist der Negation: Die europäische Kunst als schöpferische Paradoxie

Empfang

 

Donnerstag, 11. Juni, Alter Senatssaal der Universität zu Köln

9.30 Uhr
Prof. Dr. Stefan Grohé (Köln): Grußwort

9.45 Uhr
Prof. Dr. Andreas Kablitz (Köln): Die Bilder der Commedia. Dantes Bildreflektion im Purgatorio

10.45 Uhr
Kaffeepause

11.15 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otfried Höffe (Tübingen): Ist das Visuelle für die Philosophie wesentlich? Ein Versuch

12.15 Uhr
Imbiss im Dozentencafé der Universität

14.00 Uhr
PD Dr. Chryssoula Ranoutsaki (München): Die Ikone in Byzanz zwischen Bild und Heiligkeit

15.00 Uhr
Kaffeepause

15.30 Uhr
Prof. Dr. Robert Felfe (Hamburg): Albrecht Dürer und die Suche nach Europa

16.30 Uhr
Abschlussdiskussion

17.00 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otfried Höffe (Tübingen): Schlusswort

 

Moderation: Prof. Dr. Andreas Kablitz (Köln), Prof. Dr. Stefan Grohé (Köln), Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otfried Höffe (Tübingen)